Lagerbestand – wie plane ich optimal?

Lagerbestand im Kosmetikinstitut richtig verwalten

Nur mit einem ausreichenden Vorrat an Produkten können Sie die Wünsche Ihrer Kunden erfüllen. Und zwar genau dann, wenn sie es haben möchten. Für den wirtschaftlichen Erfolg eines Kosmetikinstitutes ist es daher ratsam, den eigenen Lagerbestand genau unter die Lupe zu nehmen und stetig im Blick zu behalten. Produkte, die Sie als Kosmetikerin in Ihrem Institut vorrätig haben, binden zwar einerseits Kapital, sind aber andererseits der Umsatztreiber für Ihr Unternehmen. Der Produktverkauf sollte im Optimalfall 70% des Umsatzes ausmachen und damit deutlich mehr als die Behandlungen, die idealerweise bei 30% liegen. Es gilt also, bei der Planung des eigenen Lagerbestandes ein gutes Gleichgewicht zwischen vorgehaltenen Produkten und hoher Serviceleistung für Ihre Kunden zu erreichen.

weiterlesen…

#coronavirus – 6 Goldene Regeln für Ihr Beauty Business

Der Coronavirus hat durch die angeordneten Schließungen der Institute auch vor dem Beauty-Business nicht Halt gemacht. Wichtig ist es nun, den Blick nach vorn zu richten und zu schauen, wie wir das Geschäft durch eine Umstrukturierung am Laufen halten können. Wir haben Ihnen unsere sechs „Golden Rules“ zusammengestellt, die Sie jetzt beachten sollten, um weiterhin für Ihre Kundinnen und Kunden präsent zu sein und die aktuelle Wirtschaftslage zu meistern.

weiterlesen…

25 Jahre jane iredale

25 Jahre Jubiläum jane iredale

25 Jahre jane iredale – Die Mineral Make-up-Marke, die in diesem Jahr ihr Firmenjubiläum feiert, steht heute wie kaum eine andere für den Clean Beauty-Trend – natürliche Inhaltsstoffe gepaart mit starken Resultaten. Gegründet wurde das Unternehmen von der Britin Jane Iredale, die es schon als junge Frau in die USA zog. Sie arbeitete dort im Film-Business und erlebte in ihrer täglichen Arbeit mit Schauspielern und Models, wie wichtig eine schöne und gesunde Haut für das Selbstbewusstsein von Frauen ist. Gleichzeitig konnte sie beobachten, dass das Make-up, mit dem die Celebrities arbeiteten, eine starke Belastung für die Haut darstellte.

weiterlesen…

Die Kundenreise  

Die Kundenreise (Customer Journey) definiert den Weg, den ein Kunde geht, bevor er sich für den Kauf eines Produktes oder das Wahrnehmen einer Dienstleistung entscheidet und darüber hinaus. Dieser Weg wird in unterschiedliche Touchpoints eingeteilt. Der Empfang, die Beratung und Betreuung des Kunden haben großen Einfluss auf sein Erleben. Verbindet er vom ersten Moment an Positives mit uns, dem Institut, den Produkten und dem Service, ist dies maßgeblich kaufentscheidend.

weiterlesen…

#100TageProgramm Beratung

Beratung 100 Tage Programm

Mit einer ausführlichen Beratung steht und fällt der Erfolg des 100 Tage Programms. Über ein ausführliches Beratungsgespräch stellen Sie die Weichen für die richtige Erwartungshaltung Ihres Kunden. Transparenz ist dabei ein wichtiges Schlagwort. Überall dort, wo Kunden den Eindruck haben, dass Ihnen Informationen vorenthalten werden, sie nicht umfassend aufgeklärt werden oder nicht in ihrem Interesse gehandelt wird, existiert Unsicherheit oder gar Misstrauen. Tranparenz und Glaubwürdigkeit sollten für Sie in der Beratung ein Leichtes sein, denn Sie als Hautexpertin kennen Ihre Produkte, Sie kennen die Resultate und wissen, dass Sie niemandem etwas “aufquatschen” müssen, sondern Sie Ihren Kunden mit dem 100 Tage Programm effektiv helfen, ein Hautproblem in den Griff zu bekommen. Sie agieren im Auftrag gesunder Haut und sollten diesen Aspekt während der gesamten Zeit des Programms nie aus den Augen verlieren.

weiterlesen…

Ein eigener Online Shop? War noch nie so einfach!

Statista-Umfrage Online Shop

Online Shopping kann nicht mehr nur als Trend bezeichnet werden. Es ist eines der wichtigsten Verkaufsinstrumente und ein entscheidender Faktor für wirtschaftlichen Erfolg. Wenn es um die Suche nach Produkten oder Dienstleistungen geht, schauen die meisten Kunden heute zuerst auf ihr Smartphone und durchstöbern die Online Welt. Hinzu kommt der Faktor Zeit. Es gibt keine Schließzeiten. Der Kunde kann, wenn er möchte, noch nach Mitternacht mit nur wenigen Klicks einen Einkauf tätigen. Detaillierte Produktbeschreibungen und Bewertungen unterstützen ihn bei der Kaufentscheidung und erleichtern das Auswahlverfahren.

weiterlesen…

5 Praxistipps für Facebook Posts

Social Media Praxis-Tipps

1. Der Mix macht’s!

Facebook bietet viel mehr Beitragsarten als nur Bilder, Links und Videos! Nutzen Sie die unterschiedlichen Varianten, um Beiträge interessanter zu gestalten. Die von Facebook angebotenen Optionen zu nutzen, ist meist nicht nur hübscher und abwechslungsreicher, sondern auch nutzerfreundlicher. Sie möchten z.B. verschiedene Vorschaubilder zeigen, die jeweils auf eine andere Zielseite leiten? Dann verwenden Sie die Beitragsart “Karussell” unter Instant Experience. Oder möchten Sie auf ein besonderes Angebot hinweisen? Dann benutzen Sie die Angebote-Funktion! Nutzer können sich darüber Angebote speichern und werden automatisch benachrichtigt, bevor das Angebot ausläuft. Probieren Sie sich aus, Facebook bietet Ihnen großartige Darstellungsoptionen, die sich individuell für jede Art von Inhalt einsetzen lassen.

weiterlesen…

Die Kraft der Berührung – Mehr Erfolg mit haptischem Marketing

Haptisches Marketing im Kosmetikinstitut

Kosmetikinstitute und Schönheitssalons sind Orte der Entspannung, des Wohlbefindens der Revitalisierung und der Veränderung. Haptik – also Berührung – spielt in ihnen naturgemäß eine große Rolle, da die Kundinnen und Kunden im Rahmen der Dienstleistungen ganz selbstverständlich auf vielfältige Weise angefasst werden.

weiterlesen…

Ionto- & Sonophorese: schnelle und langfristige Resultate!

Alterserscheinungen – wir alle kommen nicht drum herum, doch gibt es heute viele essentielle Wirkstoffe und Behandlungsmethoden, die unsere Haut länger jung und gesund erhalten. Der Wunsch nach schnell sichtbaren und langfristigen Resultaten, ohne operativen Eingriff, wächst. Moderne Kabinenbehandlungen mit der Penetrationsverstärkung der Ionto- und Sonophorese lassen uns diesem Wunsch ein ganzes Stück näher rücken und revolutionieren den Kosmetikmarkt.

weiterlesen…

Verkaufen, aber richtig!

Wie verkaufe ich richtig?

Wenn ich nur ein Puder mehr am Tag verkaufe, kann ich bis zu 13.000 € mehr Umsatz im Jahr erzielen.* Oftmals reicht schon ein klein wenig mehr Aufwand, Mühe oder vielmehr auch Bewusstsein aus, um mehr Umsatz für sein Institut zu erzielen. Jede Kosmetikerin sollte die goldene Formel 70/30 kennen. 70 % Verkauf, 30 % Behandlungen – das ist das ideale Verhältnis für Erfolg im Institut. Die nachfolgende Beispielrechnung zeigt Ihnen das Umsatzpotenzial vom reinen Produktverkauf in Relation zu Behandlungen auf.

weiterlesen…