#100TageProgramm Beratung

Beratung 100 Tage Programm

Mit einer ausführlichen Beratung steht und fällt der Erfolg des 100 Tage Programms. Über ein ausführliches Beratungsgespräch stellen Sie die Weichen für die richtige Erwartungshaltung Ihres Kunden. Transparenz ist dabei ein wichtiges Schlagwort. Überall dort, wo Kunden den Eindruck haben, dass Ihnen Informationen vorenthalten werden, sie nicht umfassend aufgeklärt werden oder nicht in ihrem Interesse gehandelt wird, existiert Unsicherheit oder gar Misstrauen. Tranparenz und Glaubwürdigkeit sollten für Sie in der Beratung ein Leichtes sein, denn Sie als Hautexpertin kennen Ihre Produkte, Sie kennen die Resultate und wissen, dass Sie niemandem etwas “aufquatschen” müssen, sondern Sie Ihren Kunden mit dem 100 Tage Programm effektiv helfen, ein Hautproblem in den Griff zu bekommen. Sie agieren im Auftrag gesunder Haut und sollten diesen Aspekt während der gesamten Zeit des Programms nie aus den Augen verlieren.

Erstberatung

Ein Kunde betritt Ihr Institut und ist am 100 Tage Programm interessiert? Super, der erste Schritt ist getan! Nun sind Sie als Hautexpertin an der Reihe, den Kunden von der Teilnahme zu überzeugen und die Vorteile des ganzheitlichen Hautpflegekonzepts hervorzuheben. In der Erstberatung sollten Sie sich dafür nicht viel länger als 10-15 Minuten Zeit nehmen. Gehen Sie auf die wichtigsten Eckpfeiler des Programms ein, aber noch nicht in die Tiefe:

  • Ganzheitliches Konzept
  • Regelmäßige Erfolgskontrolle über Fotodokumentation (oder 3D-Hautanalyse)
  • Gewinnspiel
  • Enge Zusammenarbeit (Sie sind jederzeit für Ihre Kunden erreichbar)
  • Selbstdisziplin und Mitarbeit des Kunden für den Erfolg erforderlich

Beratungstermin

Nach der Erstberatung merken Sie schnell, ob weiterhin ein ernsthaftes Interesse an der Teilnahme besteht und Ihr Kunde bereit dazu ist, seine Hautpflegeroutine umzustellen und aktiv daran zu arbeiten, das Hautbild zu verbessern. Besteht ein Teilnahmewunsch, vereinbaren Sie gemeinsam einen Termin für eine Hautanalyse und ein umfassendes Beratungsgespräch. Dabei sollten Sie ganz detailliert auf die einzelnen Produkte für die individuelle Hautkondition eingehen und Ihre Kunden zur Philosophie der Marken, dem ganzheitlichen Konzept, den Wirkstoffen, den Kabinenbehandlungen sowie zu den verschiedenen Phasen des 100 Tage Programms aufklären.

Tipp:

Sie möchten ganz sicher gehen, dass Ihr Kunde zum ausführlichen Beratungsgespräch und der Hautanalyse erscheint? Dann erheben Sie nach dem Erstgespräch bei der Terminvereinbarung eine kleine Schutzgebühr, die dann ganz einfach beim Beratungstermin mit den Produkten oder einer anderen Dienstleistung Ihres Instituts verrechnet werden kann.

#100TageProgramm Beratung

Mit der Erstberatung rund um das Programm ist es nicht getan. Sobald Ihre Kunden mit dem 100 Tage Programm durchstarten, fängt die eigentliche Beratung und Betreuung erst an. Sie als Hautexpertin sind ein wichtiger Teil des Erfolgs, Sie möchten diesen garantieren und sollten Ihren Kunden deshalb immer zur Seite stehen. So können Sie schnell reagieren und gegebenenfalls Produktanpassungen vornehmen, Behandlungsempfehlungen aussprechen oder Anwendungsfehler beheben. Erkundigen Sie sich regelmäßig telefonisch, per E-Mail oder per WhatsApp, wie es Ihren Kunden geht und wie sie mit den Produkten zurechtkommen. Wir stellen Ihnen vorgefertigte WhatsApp Nachrichten zur Verfügung, mit denen Sie Ihre Kunden professionell durch das 100 Tage Programm begleiten können. Natürlich ersetzen eine Nachricht oder ein Telefonat nie den persönlichen Termin, bei dem Sie sich selbst ein Bild vom aktuellen Hautzustand machen können.

WhatsApp Begleitung durch das 100 Tage Programm

Beratung bei Ergebnis-Stillstand

Seien Sie nicht gleich beunruhigt, wenn sich während der 100 Tage mal ein Stillstand oder gar eine kurzzeitige Verschlechterung des Hautbildes einstellt. Das ist vollkommen normal, denn gegen manche Einflüsse kommst selbst die beste Hautpflegeroutine nicht immer an. Nun heißt es, den Kunden zu unterstützen und gemeinsam mögliche Ursachen dafür zu finden. Orientieren Sie sich an diesem Fragenkatalog, um negativen Einflüsse zu ergründen:

Wie genau haben Sie die Produkte angewendet?

  • Häufigkeit
  • Reihenfolge
  • Produktmenge
  • Art und Weise

Wie haben Sie sich in den letzten Wochen ernährt?

Hatten Sie besonders viel Stress?

Waren Sie in den letzten Wochen krank?

  • Medikamente?

In welcher Phase Ihres Zyklus befinden Sie sich?

Wie gut haben Sie in den letzten Wochen geschlafen? Wie viele Stunden Schlaf hatten Sie durchschnittlich?

Haben Sie sich in den letzten Wochen viel in der Sonne aufgehalten?

  • Täglich Lichtschutz? Wenn ja welchen?

Wie viel Flüssigkeit nehmen Sie täglich zu sich?

  • Wasser/Tee?

Wie sieht Ihr Alltag aus?

  • Heizungsluft
  • Sauerstoff
  • Bewegung

Wie lang verwenden Sie Ihr Handtuch für das Gesicht? Wie oft wechseln Sie Ihre Bettwäsche bzw. Ihren Kopfkissenbezug?

Fassen Sie sich oft mit den Händen ins Gesicht?

etc.

Sie wollen mehr zum perfekten Beratungsgespräch als Basis einer langen Kundenbeziehung erfahren? Dann könnte dieser Blogbeitrag auch interessant sein für Sie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*