jane iredale Speedmatching

Speedmatching jane iredale Skincare Make-up

Wenn die Farbe nicht passt, tut auch das beste Make-up der Welt nichts für den Teint! Mit dem Mineral Make-up von jane iredale ist die Farbbestimmung einfach, schnell und effektiv. Allein die Farbpalette der gepressten Puder umfasst 27 Nuancen. Da lässt sich der ideale Ton selbst von Profis nicht einfach per Augenmaß bestimmen. Mit einem professionellen Speedmatching finden Sie den perfekten Ton für jeden Hauttyp und geben Ihren Kunden das Gefühl, wirklich individuell und umfassend beraten zu werden. Probieren Sie es mit unserer step-by-step Anleitung aus und beglücken Sie Ihre Kunden mit dem “Perfect Match”.

Schritt 1: Vorbereitung

Die Farbbestimmung macht selbstverständlich nur auf dem natürlichen Hautton Sinn. Deshalb ist es wichtig, dass die Haut vor der Farbermittlung gereinigt und von Make-up befreit wird. Nutzen Sie diesen Part des Speedmatchings für Cross-Selling. Reichen Sie Ihrem Kunden den Magic Mitt von jane iredale zur sanften Make-up Entfernung ohne Reinigungsprodukte oder lassen Sie sich den Kunden selbst mit der Cleansing Milk von ENVIRON Skin Care abschminken. So kommen Ihre Kunden in Berührung mit den Produkten, sie spüren die feinen Formulierungen auf der Haut und Sie haben die Möglichkeit, ihr ganzheitliches Hautpflegekonzept vorzustellen, ohne aufdringliche Verkaufsgespräche führen zu müssen.

Tipp:
Wenn es einmal ganz schnell gehen muss und Ihr Kunde keine Zeit mitgebracht hat, dann schminken Sie mit dem Magic Mitt nicht das ganze Gesicht ab, sondern nur die Partie, auf die Sie die Farben auftragen.

Schritt 2: Kundenwünsche erfragen

Um genau auf die Wünsche Ihrer Kunden eingehen zu können, ist es wichtig, dass Sie sich nach ihrer Meinung, ihren Wünschen und Bedürfnissen erkundigen. Diese Fragen helfen Ihnen:

  1. Wie würden Sie Ihren Hauttyp beschreiben?
    (z.B. trocken, ölig, normal etc.)
  2. Welche Abdeckung und welches Finish wünschen Sie sich?
    (z.B. starke Deckkraft, leicht mattes Finish)
  3. Welche Art/Form der Foundation präferieren Sie?
    (z.B. loses Puder, gepresstes Puder, flüssige Foundation etc.)

Anhand dieser Fragen wissen Sie, auf welches Produkt Sie sich bei der Farbbestimmung mit dem Speedmatch Chart fokussieren können. Wünscht sich Ihr Kunde beispielsweise ein natürlich mattes Finish und hat eine normale bis fettige Haut, ermitteln Sie nun über die Tabelle den perfekten Ton der PurePressed Base.

Tipp:
Hier erfahren Sie mehr zur perfekten Foundation für die unterschiedlichen Hautkonditionen.

Speedmatch Chart jane iredale THE SKINCARE MAKE-UP

Schritt 3: Speedmatch Chart

Nun nehmen Sie die Speedmatch Tabelle zur Hand und beziehen Ihren Kunden weiter in die Farbbestimmung ein. Lassen Sie sich von Ihrem Kunden über die Modelbilder auf der Tabelle zeigen, wie er seinen Hauttyp einstuft. Die Farben aus dieser Hauttyp-Kategorie sind nun relevant für unser Color Match. Nennt Ihr Kunde beispielsweise den Hauttyp hell bis mittel, nutzen sie die Farben “Satin”, “Amber”, “Warm Sienna” und “Natural” für den Farbvergleich.

Tipp:
Das lose Puder fällt etwas dunkler aus als das gepresste Puder. Daher macht es bei der Farbbestimmung des losen Puders Sinn, auch die Spalte über dem eigentlich ermittelten Hauttyp mit in die Farbermittlung einzubeziehen. Im Fall des Hauttyps hell bis mittel wären das die Farben “Radiant”, “Warm Silk” und “Light Beige”.

Schritt 4: Farbvergleich

Nun tragen Sie die ausgewählten Farben in Streifen auf dem Übergang von Hals und Kinn nebeneinander auf und besprühen sie mit dem Hydration Spray. Nachdem das Spray getrocknet ist, sollte ein Ton komplett mit der Haut “verschmelzen” und kaum mehr sichtbar sein – das ist ihr “Perfect Match”! Tragen Sie den ausgewählten Ton dann auf dem ganzen Gesicht auf und zeigen Sie Ihrem Kunden, wie schnell und einfach die Anwendung des Puders funktioniert. Ein leichtes Tages Make-up schließt das Speedmatching optimal ab!

Und so sieht das Ganze in der Praxis aus:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*